BIG-Fluglärm Hamburg e.V. setzt sich vor Ort für eine nachhaltige Reduzierung der Belastungen aus dem Luftverkehr ein und ist darüber hinaus in vielen regionalen und überregionalen Arbeitskreisen, Gremien und Verbänden vernetzt. Erfahren Sie mehr darüber, wer wir sind, was wir tun und wie wir gemeinsam wirken können.

Engagieren Sie sich!

  • Wir wollen unseren Lebensraum nachhaltig umweltgerecht beschützen!
  • Wir wollen ein verbindliches Nachtflugverbot in der gesetzlichen Nachtruhe!
  • Wir wollen einen für die Menschen erträglichen Flugbetrieb!
  • Wir wollen eine deutliche Entlastung in den Tagesrandzeiten mit gleichmäßiger Verteilung des Luftverkehrs über den Tag!
  • Wir wollen die konsequente Einhaltung von Regeln und Vereinbarungen zum Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm und Luftschadstoffen!
  • Wir wollen eine nachhaltige und dauerhafte Reduzierung der Belastungen aus dem Luftverkehr!
  • Wir wollen dauerhaft den Stopp eines weiteren Ausbaus des innerstädtischen Flughafens in Hamburg!

Über uns

BIG-Fluglärm Hamburg e.V. wurde 1988 von Betroffenen und Belasteten durch den Luftverkehr, ausgehend vom innerstädtisch gelegenen Hamburger Verkehrsflughafen „Helmut Schmidt“ gegründet.

Mahnwache anlässlich des Tag gegen Lärm am 29.04.2015 am Hamburger Flughafen

Aufgaben und Ziele

Zweck des Vereins ist die Förderung des Umweltschutzes. Initiativen zur Verringerung des Fluglärms, der Emissionen des Luftverkehrs sowie weiterer schädlicher Auswirkungen des Luftverkehrs stehen im Vordergrund des Handelns. Mit Auswertungen von Gutachten und wissenschaftlichen Arbeiten, eigenen Messungen und Belastungsermittlungen, der Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung, Beratung von Entscheidungsträgern, Gespräche mit Politikern und Behörden und die Unterstützung von Verfahren und Musterprozessen, wird dieses Ziel angestrebt.

Unser Auftrag

Als Verband vertreten und fördern wir die Interessen der in Initiativen, Gruppierungen und Vereinen verbundenen Betroffenen und Belasteten durch Lärm und Luftverschmutzung des innerstädtisch gelegenen Verkehrsflughafen in Hamburg Fuhlsbüttel, die Luftwerft in Hamburg Groß Borstel sowie den Werksflughafen in Hamburg Finkenwerder. Für die Kommunen in der Metropolregion sind wir der kompetente Ansprechpartner rund um die Fragestellungen des Fluglärmschutzes sowie des Klima- und Umweltschutzes im Luftverkehr.

Mehr erfahren…

Der Vorstand

Der Verband wird von einem dreiköpfigen Vorstand geleitet und von kooptierten Vorständen unterstützt.

Martin Mosel ist Vorsitzender der BIG | Dachverband der Bürgerinitiativen und Vereine für Fluglärm-, Klima- und Umweltschutz e.V. (BIG-Fluglärm Hamburg)

Mehr erfahren…

Martin Mosel – Vorsitzender

Transparenz

Transparenz ist der Schlüssel zum Vertrauen. Als dem Gemeinwohl dienende Organisation sind wir der Transparenz verpflichtet.

>> Transparente Informationen über BIG-Fluglärm Hamburg e.V.

>> Satzung

>> Leitbild von BIG-Fluglärm Hamburg e.V. (in Entwicklung)

Mitgliedschaften in Arbeitskreisen, Gremien und Ausschüssen

BIG-Fluglärm Hamburg e.V. ist mit Vorstand und Mitgliedern in vielen Vereinigungen, Arbeitskreisen, Gremien und Ausschüssen regional und überregional vertreten:

>> Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V. (BVF)

>> Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

>> Deutscher Fluglärmdienst e.V. (DFLD)

>> Deutscher Naturschutzring e.V. (DNR)

>> Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU)

>> Robin Wood e.V.

>> Kommunal-Verein von 1889 in Groß-Borstel r.V. (KVGB)

>> IK. Initiativkreis Klima- und Fluglärmschutz für die Metropolregion Hamburg

>> Arbeitskreis Luftverkehr des BUND Hamburg

>> Arbeitskreis Klima und Luftverkehr des KVGB von 1889 r.V.

>> Arbeitskreis Flugverkehr der Umweltverbände (DNR)

>> Vernetzungsgruppe Flugverkehr

>> Am Boden bleiben

>> Stay Grounded Netzwerk

>> Allianz für den Fluglärmschutz Hamburg

>> Fluglärmschutzkommission (FLSK) für den Flughafen Hamburg nach § 32b LuftVG

>> Fluglärm-Kommission (FLK) für den Flughafen Sylt nach § 32b LuftVG

>> Beratende Ausschuss nach § 32a LuftVG